Ehrenamt Palliativ - 
und Trauerbegleitung
Halle-Saalekreis


Wir begleiten Sie. 

Unsere Unterstützung ist ehrenamtlich und für Sie kostenfrei.

Telefon: 0176/ 601 82 953                                   Mail: [email protected]

Wir sind für Sie da. 

Was palliativ bedeutet

Das Wort "palliativ" stammt aus dem lateinischen Wortschatz und beinhaltet pallium = mit dem Mantel bedecken, umüllen

Und das ist unser Motto:
Wir wollen da sein, Ihnen einen Schutz anbieten.

Was wir anbieten

Wie kümmern uns um die individuellen Bedürfnisse von Menschen, deren Angehörigen und Freunden in der letzten Lebensphase. Es geht um die Würdigung der körperlichen, sozialen, emotionalen und spirituellen Bedürfnisse.
Wir unterstützen Ihren Wunsch, zu Hause sterben zu können. Ihre Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt unseres Handelns.
Wir sind da, wenn Sie:

  • nicht allein zum Arzt gehen wollen
  • Zeit brauchen zum Auftanken
  • Hilfe zum Thema Patientenverfügung brauchen
  • Hilfe zu ethischen Fragen brauchen
  • spirituelle Gespräche wünschen

Wir kommen zu Ihnen:

  • nach Hause
  • ins Alten- und Pflegeheim
  • ins Krankenhaus
  • auf die Palliativstation
  • ins Hospiz

Für Trauer 


Einladung

zu unserer jährlichen Gedenkfeier 
in Erinnerung an unsere Verstorbenen .


Die Feier findet statt am:
24. November 2023
17.00 Uhr
im Kloster der Franziskaner
Lauchstädter Str. 14b


Im Anschluss findet wieder ein gemütliches  Beisammensein statt.

Hier können wir miteinander reden.
Wenn Sie mögen, bringen Sie ein Bild Ihres Verstorbenen mit. So können wir sehen, 
an wen wir denken.



Veranstaltungen

Sommerfest  

  im Juli 2023 16 Uhr in der Lauchstädter Str. 14b, 06110 Halle herzlich Willkommen

Benefiz Volleyballturnier 

Am 27. Januar 2024  von 13 - 17 Uhr in der Sporthalle des Elisabethgymnasium
Murmansker Str. 14 in 06130 Halle.  Jeder ist herzlich Willkommen!

Mannschsfts-Anmeldung bitte bis 30.11.2023, per Mail an [email protected] oder über WhatsApp an 0172-7958017

Gedenkfeier 

Am 24. November 2023

                     17 Uhr im Kloster der Franziskaner, Lauchstädter Str. 14b in 06110 Halle.  Jeder ist herzlich Willkommen

Über uns

Wir sind da - zum Reden und Schweigen zum Lachen und zum Weinen, zum Aushalten, Festhalten und Durchhalten...
Auch über den Tod hinaus.

Werden Sie Ehrenamtliche in unserem Team


Wir freuen uns immer über neue Engagierte, die mit uns  für trauernde und sterbende Menschen  da sind oder uns organisatorisch unterstützen. 

Satzung


§ 1

Name und Sitz

Der Verein:  Ehrenamt Palliativ- und Trauerbegleitung Halle,Saalekreis

mit Sitz in: Eislebener Str. 26; 06126 Halle verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

 

§ 2

Zweck

Der Verein orientiert sich an den Ideen der ambulanten und stationären Hospiz- und Palliativarbeit, im Sinne der WHO-Definition.

Dies bedeutet insbesondere die umfassende ambulante und stationäre Begleitung von Palliativpatienten entsprechend ihren körperlichen, geistigen, seelischen, spirituellen und sozialen Bedürfnissen. Dabei wird auf die Würde des Betroffenen und sein Recht auf Selbstbestimmung großen Wert gelegt.

Die Begleitung versteht sich  als Brückendienst und schließt Angehörige, Lebenspartner Innen, nahestehende Angehörige und Trauernde mit ein.

 

§ 3

Gemeinnützigkeit

Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.             Die Mittel des Vereins dürfen nur für die Satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden.                    Die Mitglieder erhalten keine Zuwendung aus Mitteln des Vereins.

Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

§ 4

Mitgliedschaft

Mitglied des Vereins kann jede geschäftsfähige natürliche oder juristische Person werden.

Der Verein bietet aktive und fördernde Mitgliedschaft.

Die Aufnahme in den Verein erfolgt durch schriftlichen Antrag.

Die Mitgliedschaft endet:

·          durch Austritt und erfolgt durch schriftliche Erklärung 

·          durch Ausschluss bei Verstoß gegen Vereinsinteressen nach Abstimmung der Mitglieder mit zwei Drittel der Stimmen;

·          durch Tod.

Für fördernde Mitglieder erhebt der Verein einen Jahresbeitrag für natürliche Personen von 40,00€ pro Jahr und für juristische Personen von 150,00€ pro Jahr. Aktive Mitglieder zahlen keinen Mitgliedsbeitrag. Der Jahresbeitrag ist bis zum 31. Januar des laufenden Jahres zu entrichten. 

Bei Austritt oder Ausschluss werden die Mitgliedsbeiträge nicht erstattet.

 

§ 5

Organe

(1)    Organe des Vereins sind:

-          der  Vorstand;

-          die Mitgliederversammlung.

-           

§ 6

Vorstand

(1)    Der Vorstand besteht aus 3 Personen:

-          einem/einer Vorsitzenden;

-          einem/einer stellvertretenden Vorsitzenden;

-          einem/einer Schatzmeister In;

 

(2)    Die Mitglieder des Vorstandes werden von der Mitgliederversammlung gewählt und abberufen.

(3)    Die Amtsperiode des Vorstandes dauert 2 Jahre.

Die amtierenden Vorstandsmitglieder bleiben solange im Amt, bis ihre Nachfolger gewählt sind.

Wiederwahl ist zulässig.

(4)    Die Vorstandsmitglieder sind Vorstand im Sinne von § 26 BGB.

Jedes Vorstandsmitglied ist als Einzelperson vertretungsberechtigt.

 

§ 7

Mitgliederversammlung

Ordentliche Mitgliederversammlung  findet einmal Jährlich statt.

Außerordentliche Mitgliederversammlungen werden auf Verlangen von mindestens einem Viertel der Mitglieder einberufen.

Die Einberufung der ordentlichen Mitgliederversammlung erfolgt schriftlich, unter Wahrung einer Einladungsfrist von zwei Wochen und unter Beifügung der Tagesordnung.

Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn satzungsgemäß eingeladen ist.

Den Vorsitz führt ein Vereinsmitglied.

Die Mitgliederversammlung fasst ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit.

Es wird durch Handzeichen abgestimmt.

Auf mehrheitlichen Antrag der anwesenden Mitglieder wird geheim abgestimmt.

Darüber hinaus können Umlaufbeschlüsse gefasst werden.

Zur ordentlichen Mitgliederversammlung ist eine Niederschrift anzufertigen, die vom Protokollführer zu unterschreiben und von einem weiteren Mitglied gegenzuzeichnen ist.

Für Satzungsänderungen ist eine Stimmenmehrheit  von mindestens drei Viertel der anwesenden Mitglieder erforderlich.

§ 8

Auflösung

 

Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke, fällt das Vermögen an den  Förderverein  „Hospiz Hoffnungsland Sachsen – Anhalt Süd“ e.V.; Lindenstr. 9            in 06246 Bad Lauchstädt oder deren Rechtsnachfolger mit der Maßgabe, es dem ursprünglichen, gemeinnützigen Zweck gemäß zu verwenden.      

   

§ 9

Inkrafttreten

 

Vorstehende Satzung tritt am 11.06.2019 in Kraft

Unterstützen Sie uns

Ob mit einer Spende oder bei unserer Benefizveranstaltung - Ihre Unterstützung ist willkommen!